Medienlinks
Foto: Jeff Eaton/Flickr (CC BY-SA 2.0)

Dass Österreicher nach wie vor fleißige Tageszeitungsleser sind, wurde vor wenigen Tagen bereits bestätigt – auch wenn der Eifer etwas nachlässt (siehe Medienlinks N°44). Aber wie sieht es mit den Wochenmagazinen aus? Die Österrechische Auflagenkontrolle (ÖAK) veröffentlichte am Donnerstag auch für diese Kategorie der Printpublikationen die Zahlen für das abgelaufene Jahr 2017.

Zur Erinnerung: Die ÖAK gilt – im Gegensatz zur Medienanalyse (MA) – als harte Währung in der Printbranche. Nur, was tatsächlich gegen Bezahlung über den Trafikantentisch wandert bzw. als Abo von den Kolporteuren geliefert wird, scheint in der ÖAK auf.

Zu den Zahlen: Mit Abstand am meisten über den Ladentisch bei den Magazinen mit wöchentlicher bzw. 14-tägiger Erscheinung geht “Die ganze Woche” mit knapp über 300.000 verkauften Exemplaren. An zweiter Stelle folgt das TV-Magazin “tv media” aus der Verlagsgruppe News mit rund 170.000 verkauften Stück

Verkaufte Auflage der Magazine mit wöchentlicher und 14-tägiger Erscheinung im 2. Halbjahr 2017

Die ganze Woche 300.536
tv media 170.095
Woman* 123.989
News 108.171
profil 63.842
trend 44.210

*Woman erscheint alle 14 Tage

Vergleicht man diese Zahlen mit den Zahlen des 2. Halbjahres 2016, sucht man vergeblich nach einem Lichtblick. Verluste wohin das Auge reicht. Am stärksten verliert das Nachrichtenmagazin “News” mit 6,8 Prozent, gefolgt von “profil”, “trend”, “tvmedia” et.al.

Medienlinks
Alle Angaben ohne Gewähr. Quelle: ÖAK. Grafik: http://datawrapper.dwcdn.net/QqAUC/1/

Auch ein längerfristiger Vergleich lässt dem einen oder anderen Verlagschef vermutlich die Sorgenfalten ins Gesicht steigen. Zwar ist ein solcher mehrjähriger Vergleich statistisch nicht ganz korrekt, da sich die Zähl- und Berechnungsmethoden der ÖAK in den vergangenen Jahren deutlich geändert haben, dennoch zeigt ein Vergleich des Jahresschnitts 2017 österreichischer Magazine mit dem Jahresschnitt 2013, dass nicht unbedingt mehr Ausgaben verkauft wurden. Ausnahme bildet das Nachrichtenmagazin “profil”.

Verkaufte Auflage im 4-Jahres-Vergleich

Jahresschnitt 2013 Jahresschnitt 2017
Die ganze Woche 320.464 300.609
tv media 196.450 174.878
Woman* 135904 128.240
News 130.428 111.029
profil 67.586 65.738
trend** 46.082

*Woman erscheint alle 14 Tage
**trend erschien 2013 noch nicht wöchentlich

Abos

Anders als bei den Tageszeitungen spielt der Verkauf abseits der Abos bei den Wochenmagazinen in Österreich noch immer eine bedeutende Rolle. Verkaufen viele Tageszeitungen mehr als 90 Prozent ihrer Auflage via Abos, so sind zum Beispiel beim “profil” 70 Prozent der verkauften Auflage auf Abos zurückzuführen. Das ist ein Spitzenwert unter Wochenmagazinen: “tv media”  verkauft 64,7 Prozent seiner Auflage über Abos und hat mit fast 110.000 Abonnenten die meisten Ausgaben via Abos verkauft.  “News” und “Woman” verkaufen rund die Hälfte ihrer verkauften Ausgaben über Abos, “Die ganze Woche” hingegen nur 13,5 Prozent.

Medienlinks
Quelle: ÖAK. Alle Angaben ohne Gewähr. Grafik: http://datawrapper.dwcdn.net/z20DK/1/

 

Wie immer gilt: Alle Angaben ohne Gewähr. Aufgrund der großen Datenmenge ist es möglich, dass sich unabsichtlich Fehler eingeschlichen haben. Bei Entdecken eines solchen bitte Tweet an @BinDerStefan oder Mail an stbwien ÄT gmail DOT com.

Veröffentlicht am 25.2.2017
Der Autor freut sich über