Online-Zugriffe im März: Regionalportale und Kurier.at gewinnen stark

Kräftige Zugewinne für tt.com und kurier.at, Verluste für die ProSiebenAustriaGruppe und derStandard.at.

Durchwachsener als üblich fielen die Zugriffszahlen österreichischer Nachrichtenportale im Monat März aus – zumindest bei den Dachangeboten. Zur Erinnerung: Hinter Dachangeboten verstecken sich mehrere Domains eines Anbieters, z.B. vereint das Dachangebot der Styria Digital One die Einzelangebote der gesamten Verlagsgruppe – von diePresse.com bis zu miss.at. Unter den Top-10 der Dachangebote gab es laut Messung der Österreichischen Webanalyse (ÖWA)  nach Unique Clients* gleich viel Verlierer wie Gewinner.

Verglichen mit den Zahlen aus dem März 2018 sind die Regionalangebote sowie KURIER.at die klaren Gewinner. Fast durchgängig Verluste müssen orf.at und derStandard.at einstecken. Die Zahlen im Detail:

Dachangebote

Bei den Dachangeboten – neuerdings auch Online-Angebote genannte –  führt gemessen nach Unique Clients weiterhin orf.at vor der Styria Verlagsgruppe. Der Kurier konnte aber Platz 3 erobern und so das Dachangebot des Standard auf den vierten Platz verweisen. Dieser vierte Platz ist allerdings auch wackelig, da das Dachangebot von heute.at nur mehr 100.000 Unique Clients von Platz 4 entfernt ist.

Dachangebot Unique Clients
ORF.at 9.872.959
styria digital one 8.880.218
KURIER 5.893.601
derstandard.at Network 5.878.045
heute.at 5.784.974
oe24-Netzwerk 5.524.631
krone.at 5.444.419
Regionalmedien Austria 3.404.758
news networld 3.375.564
Seven One Interactive 2.672.531

 

Dieses Ranking spiegelt sich auch in der Gewinn-/Verlustrechnung wieder. Das Dachangebot des Kurier konnte rund 32 Prozent Zuwachs bei den Unique Clients verzeichnen. Unique Clients sind die Anzahl der Endgeräte, von denen auf die Website zugegriffen wird. Massive Verluste hingegen für Seven One Interactive, dem Dachangebot der ProSiebenSat1Atv-Mediengruppe. Ebenfalls Verluste für News Networld, Styria, derStandard.at und ORF.at

Bei den Visits** führt ORF.at mit großen Vorsprung vor krone.at und Styria Digital One.

Dachangebot Visits
ORF.at 88.941.176
krone.at 34.976.851
styria digital one 34.206.344
derstandard.at Network 29.047.420
oe24-Netzwerk 20.732.634
KURIER 18.504.852
heute.at 16.513.332
Russmedia 13.021.001
OÖ Nachrichten 9.469.058
Moserholding 9.319453

 

Die kräftigsten Zugewinne an Visits konnte bei den Dachangeboten die Moserholding (u.a. Tiroler Tageszeitung) mit 49,2 Prozent für sich verbuchen. Auch die Oberösterreichischen Nachrichten und der Kurier konnten ihre Visits im Vergleich zum März des Vorjahres um mehr als 30 Prozent steigern. Verluste hingegen für die Styria und den Standard.

Quelle: ÖWA: Alle Angaben ohne Gewähr.

Einzelangebote

Bei den Einzelangeboten macht es sich – gemessen nach Unique Clients – krone.at auf den zweiten Platz gemütlich. Inzwischen beträgt der Vorsprung zu derStandard.at bereits mehr als 200.000 Unique Clients. Auf Platz 4 rückt kurier.at dem Drittplatzierten bedrohlich näher.

Einzelangebot Unique Clients
orf.at 8.971.084
krone.at 5.444.419
derstandard.at 5.195.649
kurier.at 4.844.546
oe24.at 4.665.421
kleinezeitung.at 3.312.427
heute.at 3.144.400
meinbezirk.at 3.043.009
nachrichten.at 2.561.509
tt.com 2.273.795

 

Massive Zugewinne konnte tt.com (Tiroler Tageszeitung) bei den Unique Clients verzeichnen: Mehr als 70 Prozent Plus machen das Regionalportal im März zur am stärksten wachsenden Seite in den Top-10-Medienangeboten. Kräftige Zuwächse können auch kurier.at, nachrichten.at (OÖ-Nachrichten) und  kleineZeitung.at verzeichnen. Auch im März Verluste für derStandard.at, ein leichtes Minus muss auch das Einzelangebot des ORF einstecken.

Ein ähnliches Bild ergibt sich auch bei der Messung nach Visits. ORF.at vor krone.at und derStandard.at, wobei die Krone ihren Vorsprung auf den Drittplatzierten deutlich ausbauen konnte.

Einzelangebot Visits
orf.at 70.134.463
krone.at 34.976.851
derstandard.at 27.717.941
oe24.at 16.412.774
kurier.at 14.691.533
kleinezeitung.at 13.245.819
heute.at 11.485.002
vol.at 10.041.738
nachrichten.at 9.422.687
tt.com 9.123.682

 

Auch bei den Visits konnte die Tiroler Tageszeitung am meisten Zugewinne verbuchen. Nachrichten.at und Kurier.at wuchsen nach Visits um mehr als 30 Prozent. Erneut Verluste für derStandard.at


Mehr Zugriffsstatistiken auf medien.BinDerStefan.at, mehr Geschichten auf BinDerStefan.at.

Wie immer gilt: Aufgrund der großen Datenmenge ist es möglich, dass sich unabsichtlich Fehler eingeschlichen haben. Beim Entdecken eines solchen bitte Tweet an @BinDerStefan oder Mail an stbwien ÄT gmail DOT com.

Alle Angaben ohne Gewähr. Don’t shoot the messenger!


Medienlinks

Anmelden und regelmäßig über das Mediengeschehen informiert werden - mit dem Newsletter von medien.BinDerStefan.at

Mit dem Absenden bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmungen gelesen habe und ihnen zustimme.


 

Definition laut ÖWA:
*Unique Clients: “Anzahl der Endgeräte, von denen auf eine Website zugegriffen wird. Die Unique Clients werden über permanente Cookies sowie weitere Identifikationsmerkmale ermittelt.”
**Visits: “Zahl der zusammenhängenden Zugriffe der User auf das Online-Angebot eines Anbieters. Neu- und Mehrfachkontakte können nicht unterschieden werden, d.h. ein Visit kann daher ein oder mehrere Page Impressions umfassen. Der Timeout beim Visit beträgt 30 Minuten. Wenn 30 Minuten lang keine Page Impression erzeugt wurde, wird bei der nächsten Page Impression ein neuer Visit generiert.”
Autor: Stefan Binder.
Veröffentlicht am 22.4.2019
Titelbild: